DR

Epoche 5 Treffen in Rosswein 2019

Vom 24. bis zum 27.10.2019 fand nun das diesjährige Rossweiner Modultreffen statt. Wir hatten ein großes Arrangement in der Stadtsporthalle aufgebaut, was auch einen tschechischen Teil beinhaltete. Avisiert war, den Betrieb der (Noch)-DR in den Wendejahren 1990-1992 etwa abzubilden. Dazu zählten natürlich traditionelle internationale Verbindungen wie auch beschaulicher Nebenbahnbetrieb in letzter Blüte und erste IC-Verkehre. Die Hauptbahn ging vom Fiddle Waldengenberg über Vieselbach, Finkenheerd und Dahmstadt zum Fiddle Kleinschattwitz, wobei eine zweite kurze nach Sassnitz am Abzweig Trebbichau abzweigte. Der Nebenbahnast zweigte am Abzweig UBB ab und nahm seinen Weg über Mittenwalde, Kranichsfeld und Beerow nach Bad Baumburg. In Beerow gab es Anschluss an die Kleinbahn nach Granzlin, sowie hinter Kranichsfeld nach Frauenwald.

Buch: Erinnerungen an die Wende-Züge: Deutsche Eisenbahn-Impressionen 1989-1993

Mittlerweile ist es auch schon wieder 20 Jahre her, dass die beiden Bahnen Deutschlands zu einer wurden. Die Zeiten bunter Züge aus DR-Wagen Halberstädter Bauart in grün/beige und DB-Wagen in mintgrün sind vorbei, seit bei der Deutschen Bahn AG konsequent auf Corporate Identity wert gelegt wird. Wolf-Dietmar Loos und Michael Schenk erinnern an die Zeit, als die beiden deutschen Bahnen der Nachkriegszeit zu einem Unternehmen wurden.
Subscribe to RSS - DR